• Transformation in strukturschwachen RäumenFranz Grünewald

Transformation in strukturschwachen Räumen

Die Arbeit entstand in Kooperation mit dem Programm »TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel«, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes. TRAFO wendet sich gezielt an ländliche Regionen und kleinere Gemeinden mit ihrem Kulturangebot, um dort Transformationsprozesse anzustoßen.
Im Jahr 2015 erkundeten Studierende des Fachbereichs Design der FH Potsdam auf Einladung der Kulturstiftung des Bundes die vier TRAFO-Modellregionen Oderbruch, Saarpfalz, Schwäbische Alb und Südniedersachsen sowie die Region um Idar-Oberstein.
Franz Grünewald (*1993) unternahm drei Reisen nach Südniedersachsen. Er erkundete den Landstrich fotografisch: Menschen, Landschaften und Räume. Die Fotografien entwerfen das Portrait einer Region.